Bernina - Engadin Traumland mit Pickel, Ski und Wanderschuhen In unserem Vortrag möchten wir die Besucher in eines der schönsten Gebiete der Ostalpen mitnehmen und dies durch alle Jahreszeiten. Beliebt und begehrt ist die Bernina vor allem wegen seiner einzigartigen Hochtouren. Wer träumt nicht von der Überschreitung des Piz Palü, von der Begehung des Eselsgrats auf den Piz Roseg und vor allem vom Grat aller Grate, dem Biancograt auf den Piz Bernina? Aber auch die Bellavistagipfel, Piz Zupo oder Piz Cambrena sind häufig  Ziele von ambitionierten Hochtourengehern. Daneben besteigen wir weniger spektakuläre, jedoch sehr lohnende Aussichtsberge wie Piz Argient, Crast Agüzza, Piz Morteratsch oder Berge am Rande, wie den Piz Lanquard, bekannt durch seine große Steinbockpopulation. Mit unseren Foto- und Videoaufnahmen sind die Zuschauer live  dabei und mitten in einem Rudel dieser schönen Tiere. Auch neue Klettersteige im Bereich des Berghauses Diavolezza wie auf den Piz Trovat und über den „Teufelsgrat“ auf M. Pers sind sehr beliebt und viel begangen.   Im Winter bewegen wir uns auf  Skitouren im Bereich der Coazhütte, besteigen den Chapütschin, La Muongia, Piz Sella und von der Diavolezza aus natürlich den Piz Palü, den höchsten Skiberg der Ostalpen. Zuverlässige Kälte und Schneesicherheit machen das Oberengadin auch zu einer beliebten Skilanglaufregion.  Mehr als 2oo km traumhafte Loipen –durch das Hochtal und über die Seen- laden  zu diesem Sport zwischen Maloja, St. Moritz, Pontresina und Zernez ein. Höhepunkt ist der berühmte Engadiner Skimarathon, von dem wir aus eigenem Erleben berichten. Das Frühjahr ist die Zeit für Radtouren, z. B. über den Berninapass in das italienische Tirano mit der reizvollen Möglichkeit der Rückkehr im Panoramawagen der Rhätischen Bahn. Wer sich aber wirklich anstrengen möchte, der kann natürlich auch von Tirano aus die 1900 hm zurück zum Berninapass auf dem Rad in Angriff nehmen. Blumenliebhaber werden bei Wanderungen u.a. auf Muottas Muragl auf ihre Kosten kommen. Für ausdauernde und trittsichere Bergwanderer bietet sich eine Umrundung der Berninagruppe an, ausgehend von Maloja, durch die italienische Südseite und über Alp Grüm wieder zurück ins Engadin. Unterschiedliche Landschaften und Eindrücke machen diese Tour zu einem besonderen Erlebnis. Bei klarer Sicht ist der Herbst die Zeit für traumhaft schöne Wanderungen. Vor allem der Ausblick von der Fuorcla Surlej auf die Umgebung des Val Roseg oder vom einmaligen Panoramaweg oberhalb von Grevasalvas auf die Oberengadiner Seen begeistert immer wieder. Vorgeführt wird der Vortrag mit lichtstarkem Beamer und neuester digitaler Steuerungstechnik, live kommentiert und mit gema-freier Musik sowie O–Ton  unterlegt.